Beschreibung

Du wolltest Yoga Nidra schon immer mal ausprobieren oder fragst dich jetzt, was das eigentlich ist?

Ein yoginischer Schlaf? Aha, ok.

Yoga Nidra ist eine geführte Meditation, die zu tiefer Entspannung führt. Alle Ebenen des Bewusstseins werden mit einbezogen. Yoga Nidra wird auch „bewusster Schlaf“ genannt.

Unabhängig von Alter, Religion oder Kultur entwickelte Swami Satyananda Saraswati YogaNidra. Das coole daran? Jede:r von uns kann diesen Zustand erreichen. Die Körperhaltung ist durchgehend die Totenstellung des Yoga (Savasana/Shavasana).  Unser Hirn rattert und rattert – den ganzen Tag. An ein zur-Ruhe-kommen-der-Gedanken ist nicht zu denken. Doch das Hier und Jetzt zählt, genießen und bewusst erleben können wir das nur in wenigen Momenten. Yoga Nidra macht genau das, es bringt uns ins Hier und Jetzt und in den Zustand, in dem sich alle Bewusstseinsebenen bewusst betreten lassen. Die Gedanken ruhen.

 

Wie funktioniert Yoga Nidra nun?

Es ist ein systemischer Ablauf, bei dem die Frequenz der Gehirnwellen geändert wird (so wie im Tiefschlaf).

Damit wollen wir einen Zustand zwischen Schlaf und Meditation erreichen.

  • Vorbereitung: Totenhaltung (Shavasana) und Körper- und Atmungswahrnehmung
  • Entspannung
  • Sankalpa (Entschluss): ein positiver Vorsatz für die Einheit. Das was, einem als erstes einfällt, ist das Richtige. Wenn Du gar keine Idee hast starte mit: Ich bleibe die ganze Yoga Nidra Praxis wach.
  • Kreisen: Wahrnehmung von und durch eigenen Körper
  • Atmung: beobachten der eigenen Atmung
  • Gegensätze: Empfindungen wachrufen, zB heiß/kalt, schwer/leicht
  • Bildersehen
  • Visualisierung: etwas schnelleres wiederholen der Bilder
  • Innenraum
  • Entschluss: Verinnerlicherung Deines Sankalpas
  • Abschluss: Rückführung

 

Wie wirkt Yoga Nidra auf Körper und Geist?

  • (kurze) Entspannung vom Alltag
  • Energiereserven auftanken
  • von der Reizüberflutung erholen
  • geringere Reizbarkeit
  • bessere Aufnahme- und Konzentrationsfähigkeit
  • tieferer Schlaf bzw. Verbesserung bei Schlafproblemen
  • vollkommene Entspannung
  • innere Ruhe
  • körperliches Wohlbefinden
  • Stärkung kognitiver Fähigkeiten
  • Erhöhung des Wohlbefindens – so ganz allgemein
  • mehr Kreativität (dazu gehört nicht nur basteln …)
  • emotionale Verspannungen und Blockaden lösen

 

Nach Yoga Nidra wirst Du dich toll fühlen. Probiere aus, zu welcher Tageszeit es Dir guttut. Auch in der Mittagspause kann es einem einen Energie-Frischekick verleihen.

Überzeuge Dich selbst. 🙂

 

PS: Es ist ok, wenn Du nicht alle Bilder bekommst, die aufgezählt werden. Wenn Du andere Bilder bekommst, ist das auch ok. Wenn gar nichts kommt, ist das auch ok. Nimm‘ liebevoll an, was dir gezeigt wird. 🙂 Es ist alles ok. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Auch hier gilt: Übung macht den Meister. Vielleicht tut Deinem Körper einfach mal nur das Runterkommen und die Ruhe tut?

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.